SuperGRUB2Disk: Booten eines USB-Stick über CD-Rom

Folgendes Szenario/Problem stellte sich:

  • Laptop bzw. Rechner
  • das BIOS erkennt (theoretisch) USB Festplatten/Sticks
  • das Booten von USB wurde per BIOS gesperrt
  • das Booten von CD-Rom ist noch erlaubt

Man kann sich nun zu recht fragen, warum ist booten von CD-Rom noch erlaubt? Das bleibt ein Geheimnis des Besitzers des Rechners.

Die Frage ist nun, kann man diese Einschränkung umgehen? Wenn ja, wie?

Die Antwort lautet: Es kann gehen. USB Festplatten/Sticks dürfen nicht ganz deaktiviert sein, sie müssen zumindest erkannt werden (d.h. sie tauchen nicht im Boot-Menu des Rechners auf). Mit Hilfe der SuperGRUB2Disk und deren Funktion “Detect any OS” kann man das Betriebsystem (bevorzugt Linux) auf der USB Festplatte erkennen lassen und dieses Starten.

Voilà, booten von USB mit einem kleinen Umweg. Sicher nicht im Sinne des Besitzers, aber manchmal hilfreich für Notfälle wie Datenrettungen, etc.